Diese Seiten wurden erstellt als permanente Ergänzung für die am Lehrstuhl für öffentliches Recht und Rechtsphilosophie der Friedrich-Schiller-Universität Jena von Prof. Dr. Rolf Gröschner betreute Dissertation:

Verfassungsunmittelbare Bindungswirkung abstrahierbarer Auslegungen des Grundgesetzes

Theorie der Bindungswirkung und Methodik zur Ermittlung der tragenden Gründe von Bundesverfassungsgerichts-entscheidungen am Beispiel einer argumentationstheoretischen Analyse der Entscheidung zur Rechtschreibreform



In dieser Arbeit, die Anfang 2003 in der Reihe "Europäische Hochschulschriften" im Verlag Peter Lang als Buch erschien, wird das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Rechtschreibreform u.a. auf seine Bindungswirkungen hin untersucht und umfangreich besprochen. Darüber hinaus werden die verwaltungsgerichtlichen Entscheidungen zur Rechtschreibreform einzeln analysiert und systematisch untereinander verglichen.


Dr.iur.Hagen A.Wegewitz
www.wegewitz.net

Die Entscheidungen zur Rechtschreibreform